Allergie Symptome richtig erkennen

Bevor Sie zum Arzt gehen wegen unspezifischen Beschwerden sollten Sie "Vorarbeit" leisten und ihre Allergie Symptome genau beobachten. Damit können Sie dem Arzt eine wichtige Zuarbeit leisten. Symptome allergischer Reaktionen können sehr vielfältig eintreten, manchmal sind es mehrere gleichzeitig und nicht immer erfolgt die Reaktion sofort sondern setzt erst verzögert ein.

Unter Allergische Reaktionen und Symptomehaben wir Ihnen alle bekannten Allergie Symptome zusammen getragen.

Das Allergie Tagebuch

Versetzen Sie sich in die Lage ihres Hausarztes. Zu Ihnen kommt ein Patient und sagt, er habe immer so komische Kopfschmerzen. Wo fängt man da an zu suchen? Es wäre viel einfacher die richtige Diagnose zu stellen und passende Maßnahmen zu ergreifen, wenn dieser Patient sagen würde: Ich bekomme immer, wenn ich Schokolade esse Kopfschmerzen und das gleiche passiert, wenn ich Haarspray einatme, dort allerdings Zeitverzögert.

Sie merken, worum es geht. Allergien gehen teilweise mit einem erheblichen Leidensdruck für die Betroffenen einher. Wenn Sie dann mit Ihrem Arzt noch auf die langwierige Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen gehen, verlieren Sie kostbare Zeit. Außerdem kommen Sie sicherlich immer wieder in Berührung mit den Allergenen. Das muss nicht sein.

Führen Sie also ein Allergie Tagebuch und leisten Sie somit eine großartige Zuarbeit für Ihren Arzt.

 

So führt man ein Allergie Tagebuch

Sie brauchen im Prinzip nicht mehr als Stift und Zettel und schon kann es los gehen. Das wichtigste ist in diesem Fall ihre Beobachtungsgabe. Lesen Sie zunächst aufmerksam die Angaben unter Allergische Reaktionen und Symptome.

Nun finden Sie ihr eigenes System. An dieser Stelle wollen wir Ihnen keine Vorschriften machen, ob Sie ihr Tagebuch in Tabellenform oder als Fließtext anlegen. Wichtig ist nur, das Sie die Symptome festhalten, die Sie an sich wahrnehmen. Seien Sie dabei möglichst sensibel und fühlen Sie sich gut in sich hinein. Eine ausgeprägte Müdigkeit nach dem Essen und ein schnupfiges Gefühl nach dem Verzehr mancher Speisen kennen wir alle und nehmen Sie meist schon fast nicht mehr wahr. Dennoch können es Symptome einer allergischen Reaktion sein.

Bedenken Sie auch folgendes: Manche Symptome treten erst mit Zeitverzögerung ein. Bei Durchfall oder Hautausschlag zum Beispiel ist das so. Vor allem findet das Tagebuch seinen Sinn bei der Suche nach Reaktionen des sogenannten Spät-Typs.

Listen Sie also akribisch auf, was Sie verzehrt haben oder mit was Sie in Berührung gekommen sind. Führen Sie dieses Tagebuch über einen Zeitraum von mindestens 1 Woche oder 14 Tagen. Ihr Arzt kann Ihre Angaben dann mit Ihnen gemeinsam durchgehen und potenzielle Allergene in den Fokus seiner Untersuchungen und Test nehmen.