Allergie Ursachen

Eine ganze Reihe an Ursachen bewirken, das Menschen (und Tiere) allergische Symptome von Geburt an zeigen oder mit der Zeit entwickeln. Auf dieser Seite möchten wir ihnen folgende verschiedenen Allergie Ursachen näher vorstellen:

Genetische Faktoren

Nicht selten liegt die Ursache für eine Allergie im Erbgut versteckt. Das trifft auf Heuschnupfen zu, auf Neurodermitis und verschiedene Kontakt-Allergien. Auch allergisches Asthma ist in diesem Zusammenhang zu nennen, den es entwickelt sich häufig mit der Zeit zusätzlich zum Heuschnupfen. Man nennt dies Etagenwechsel. Die Allergie "zieht" quasi aus den oberen Luftwegen noch in die unteren Luftwege.

Wenn es also Fälle unter ihren Familienangehörigen ersten Grades gibt, dann besteht eine gewisse Disposition, selbst auch eine dieser Allergien zu entwickeln. Dagegen tun können Sie wenig. Sie haben aber die Möglichkeit, durch bewusstes Leben die Allergie-Auslöser weitgehend zu meiden und sich darüber hinaus Linderung zu verschaffen.

Die Ernährung

Wenn Lebensmittel die Allergie Ursachen sind, dann haben Sie alle Möglichkeiten dieser Welt, ein allergiefreies Leben zu führen. Dazu sind nicht immer besondere Läden nötig. In jedem Supermarkt finden Sie naturbelassene Lebensmittel, ohne chemische Zusatz- und Konservierungsstoffe. Und auch die Industrie hat sich auf Allergiker eingestellt und so erhalten Sie mittlerweile in jedem Supermarkt laktosefreie Milch.

Manchmal ist es nicht einfach, auf Lebensmittel zu verzichten, die Ihnen schwer zu schaffen machen. Der Restaurantbesuch oder die Einladung von Freunden zum essen will man doch auch mal ohne schlechtes Gewissen annehmen können. Eine Nacht mit Bauchschmerzen und 2 Tage lang Durchfall werden Sie allerdings stehts daran erinnern, woran Sie denken wollten. Achten Sie auf ihre Ernährung. Im Notfall hilft eben nur, auf Allergie auslösende Lebensmittel zu verzichten.

Für Allergiker, die tatsächlich auf besondere Lebensmittel angewiesen sind, möchten wir den Onlineshop von Pure Nature empfehlen. Hier finden Sie, neben Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln, gut verträgliche Lebensmittel, die speziell auf die Bedürfnisse von Allergikern abgestimmt sind.

Umweltverschmutzung und Gifte

Unsere Lebensmittel sollen sich besonders lange halten. Sie sollen schnell wachsen und man will möglichst große Erträge ernten. Auch Kunststoffe sollen besondere Eigenschaften enthalten, besonders langlebig sein oder bestimmte Schutzeigenschaften entfalten. Renigungsmittel sollen möglichst mit nur einem Tropfen die ganze Wohnung blitz blank zaubern.

Das alles läßt sich bewirken. Die Chemie macht es möglich. Für einige Menschen allerdings kommt dieser erreichte Fortschritt und Wohlstand als gefährlicher Bummerang zurück. Für Sie werden Umweltverschmutzung, chemische Stoffe und Gifte zu Allergie Ursachen.

Unser menschlicher Organismus wird erst seid knapp 100 Jahren massiv chemischen Stoffen ausgesetzt. Davor hat die Menschheit viele tausend Jahre in einem natürlichen Umfeld existiert. Darauf hat sich unser gesamter Organismus und das Immunsystem ausgerichtet. Heut ist es allzuoft überfordert.

Und oftmals gerät aus unserem Blick, das unser Wohlstandsmüll auf unserer Erde verbleibt. In dem riesigen Ökosystem Erde mag der Müll zwar aus dem Blickfeld verschwunden sein. Aber über Grund- und Regenwasser, Ablagerungen in der Erde und über Pflanzen kommt alles zu uns zurück in die Luft, die wir atmen und in die Nahrungsmittel, die wir verzehren.

Allergien gegen Umweltverschmutzung und Gifte kommen nicht von ungefähr. Sie sind hausgemacht.

Stress

Für allergisches Asthma und vor allem Neurodermitis wird mittlerweile Stress als eine der Allergie Ursachen aufgezählt. Dabei ist nicht nur der Stress des Allergie-Patienten entscheidend, sondern auch, wie gestresst das persönliche Umfeld ist. Besonders Kinder reagieren extrem sensibel mit ihren Allergien auf den Stress ihrer Bezugspersonen. Allergisch gegen Stress? Vielleicht ist diese Aussage ja gar nicht so abwegig.

Stress senkt die Immunabwehr. Unter ständiger Anspannung steht der Körper dauerhaft unter Strom, wird anfälliger und macht sich scheinbar nicht mehr die Mühe, genau zu unterscheiden. Alles ist schädlich und zuviel.

Bringen Sie Ruhe in ihr Leben. Betrachten Sie ihren Tagsablauf und ihren Alltag: Ist er gezeichnet von Hektik? Haben Sie Zeit zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und einfach mal "nichts" zu tun? Warum nicht? Sie kennen sicher den Effekt, das plötzlich der Sommer da ist und kurz danach der Weihnachtsbaum geschmückt wird und man fragt sich, wo die Zeit hin ist. Die Jahre rennen davon. Stoppen Sie das. Leben Sie bewusst und schaffen Sie sich Oasen der Ruhe in ihrem Alltag. Ihr Immunsystem wird es Ihnen danken und ihr Umfeld auch.

Allergie Ursachen

Es gibt viele Ursachen um an einer Allergie zu erkranken. Wir möchten Ihnen die folgenden Bücher empfehlen, damit Sie sich auch selbst über Ursachen und Hintergründe von Allergien informieren können. Die Bücher können über den Link direkt bei amazon.de bestellt werden.

Allergie Ursachen meiden

Wenn in der Familie genetische Faktoren bekannt sind, die bereits zu Allergien geführt haben, dann können Sie freilich wenig tun. Alle anderen Allergie Ursachen jedoch können Sie meiden.
Fangen Sie beim Stress an. Gönnen Sie sich mehr Zeit für sich und für Ihre Bedürfnisse. Denken Sie immer daran: "Geht nicht, gibt es nicht". Es gibt nur: "Ich kann nicht". Sie haben es also in Ihrer Hand.
Und wenn ihnen die Ernährung oder Umweltverschmutzung und Umweltgifte Probleme bereiten, dann schauen Sie sich doch einfach in einem unserer Allergie Shops vorbei.